PARALLELHUB / SYNCHRONHUB - ANLAGEN

Hubvorgänge über parallele Steuerungen erhöhen die Sicherheit und die operative Produktivität.
    
-keine Wasserwagen mehr notwendig
-kein ungewolltes Absenken mehr möglich
-kein Aufhalten in der Gefahrenzone mehr notwendig
-kein Kippen der Lasten, durch ungleiche Lastverteilung mehr möglich


So funktioniert es:
Den gewünschten Zylinder auf der Steuerung anwählen, soweit ausfahren bis der Zylinder kontakt zu dem Aufnahmepunkt hat (Druckanzeige auf dem Display). Diesen Vorgang mit allen Zylinder wiederholen, bis alle Positioniert sind. Dann alle gefahrenen Hubwege auf Null setzen (anwählen auf Steuerung), eventuell einen Zwischenhalt eingeben (frei wählbar), dann Synchron anwählen.
Nun kann der Vorgang Heben gestartet werden. Die Zylinder fahren nur solange wie der Bediener die Taste drückt, wenn diese losgelassen wird, tritt sofort ein Halt ein (welcher mechanisch gesichert ist). Beim erreichen des Zwischenstopps (sofern eingegeben) hält die Steuerung automatisch an, es kann erst, nach dem Quittieren Zwischenstopp, weiter gefahren werden.

Durch die Senkbrems- und Lasthalteventile kann die Last ohne bedenken auf den Zylindern auch über Tage bleiben.
Kein ungewolltes Absenken möglich!
Ebenso sind dadurch alle ruckartigen Bewegungen elimiert. Es kann nur abgesenkt werden, über die Steuerung mittels Bedienung "senken". Diese Ventile benötigen einen Gegendruck um den Konus zu öffnen.


Vorteile:

-Funktioniert beim Heben und Senken
-falls erwünscht Zwischenhalt
-Schlauchbruchsicherung
-mechanische Zylindersicherung
-automatischer Wegausgleich
-automatischer Halt bei Differenzüberschreitung
-Bedienung durch eine Personen ausserhalb der Gefahrenzone
-Ansicht der Lasten je Zylinder und gesamt Gewicht
-diverse Zylinderauführungen
  (wie: Stahl, Alu, Einstufig, Teleskop, Hohlkolben)


Wir Verfügungen über ein Vorführmodell. Gerne können Sie mit uns einen unverbindlichen Termin für eine Demonstration bei Ihnen vereinbaren.